Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 376.

Dienstag, 4. August 2009, 21:31

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Festungsanlagen in und um Dahn

Wie Fritz schon sagte waren das Bierkeller bzw. Eiskeller. Eventuell kann ich da demnächst mal rein, dann werde ich auch Bilder machen. Zum Eyberg noch folgender Hinweis: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.palzpix.de/pageID_7227479.html">http://www.palzpix.de/pageID_7227479.html</a><!-- m -->

Dienstag, 4. August 2009, 18:47

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Festungsanlagen in und um Dahn

Hallo, zunächst wär hier die Burgengruppe Altdahn, Grafendahn und Tanstein sowie die Burg Neudahn zu nennen: <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Altdahn">http://de.wikipedia.org/wiki/Altdahn</a><!-- m --> <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Neudahn">http://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Neudahn</a><!-- m --> Zwischen Dahn und Fischbach befand sich die Fischbachstellung, hier gibts es natürlich auch noch Bunker zu finden, welche du ohne K...

Montag, 3. August 2009, 21:09

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Luftaufnahmen

Ich würde mich mal an das Landesvermessungsamt in Stuttgart wenden, dort gibt es in der Regel ein Luftbildarchiv wo man die Luftbilder einsehen kann. <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.lv-bw.de/lvshop2/start_ns.asp?openkey=LUFT_ORTHO_FOTO&keyinfo=&os=Win32&mapw=600">http://www.lv-bw.de/lvshop2/start_ns.as ... 2&mapw=600</a><!-- m -->

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:36

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Abriss US-Lager Fischbach

Endlich mal wieder was positives von Fischbach in der Presse: „Radikalkur sparen können" Pirmasens: Kreistag verlangt Abrissstopp für Bunkeranlagen im Lager Fischbach „Die Radikalkur hätte man sich sparen können." Mit diesen Worten kritisierte Landrat Hans Jörg Duppré gestern die Abrissorgie der Forstverwaltung, in der mittlerweile ein Großteil der Bunker im ehemaligen US-Depot Fischbach zertrümmert und auch viele Wege im Lager beseitigt worden sind. Der Kreistag verabschiedete einstimmig eine R...

Mittwoch, 17. Juni 2009, 23:01

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Kindsbach

Ich bin am Samstag leider nicht im Lande anderst wär ich auch mitgekommen. Vielleicht noch ein kleiner Hinweiß, in der nähe des Stollen sind die Parkmöglichkeiten eher rar, da die Straßen recht schmal sind. <!-- m --><a class="postlink" href="http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&ie=UTF8&t=h&layer=x&g=Kindsbach&ll=49.415451,7.618133&spn=0.002425,0.004828&z=18">http://maps.google.de/maps?f=q&source=s ... 04828&z=18</a><!-- m --> Der vierte Eingang befindet sich an der Baumreihe...

Montag, 1. Juni 2009, 21:51

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Einsteiger Spiegelreflexkamera

@ Steve Bei dem Bild handelt es sich um ein Pseudo-HDR, bestehend aus 3 RAW-Bildern, welche ich dann mit Photomatix zusammengeführt habe. 3 Bilder daher, da die fleckenfreie Ausleuchtung mit einem bzw. mehreren relativ stark gebündelten 55W-Strahler nahezu unmöglich ist.

Samstag, 30. Mai 2009, 19:38

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Einsteiger Spiegelreflexkamera

Wieso sollten den HDR und Macroaufnahmen mit einer Canon besser funktionieren als mit einer Nikon? Ich kenne keine Kamera, die HDR direkt in der Kamera erzeugt, weder Nikon noch Canon. Anbei ein Nikon-HDR aus einem Stollen. Das man mit einem Kitobjektiv kein Macro mit einem Abbildungsmaßstab von 1:1 erzeugen kann, sollte klar sein. Das angehängte Bild hab ich mit meiner alten Nikon D40 mit dem 18-55 Kit gemacht, was will man mehr?

Samstag, 30. Mai 2009, 12:30

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Stollen bei Thaleischweiler, kennt die jemand?

Auf den Podesten standen Aggregate zur Stromerzeugung, da nicht jeder Stollen einen Netzanschluss hatte. Bei 7258 siehst du am oberen Eingang noch die Kabel vom SEA für die Außenbeleuchtung und die Innenbeleuchtung.

Donnerstag, 28. Mai 2009, 23:29

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Stollen bei Thaleischweiler, kennt die jemand?

Hallo, bei der Anlage in Höhmühlbach handelt es sich um eine minierte Anlage mit relativ kleinem Profil, daher denke ich das auch zu WW-Zeiten der Stollen nur als Lager verwendet wurde. Der Stollen mit der BLDG-Nummer 7257 ist in Privatbesitz, 7258 gehört meines Wissens der BImA.

Mittwoch, 27. Mai 2009, 14:39

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Stollen bei Thaleischweiler, kennt die jemand?

Hallo Martin, sämtliche von der US Army und der Bundeswehr requirierten Stollen (insgesammt 36) gab es bereits zur Westwallzeit. In der von dir genannten Stollenanlage lagerte Sanitätsmaterial, der Stollen ist heute in Privatbesitz.

Montag, 27. April 2009, 20:11

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Zur Luftbild-CD :

Ich denke eher das er uns damit sagen will, das es eben auch Alternativen zu Google Earth gibt. Die Bilder bei uns in der Region sind schon 9 Jahre alt, die Luftbilder vom LVermGeo, die es auf CD gibt, sind hingegen von 2005-2006 und das in einer relativ hohen Auflösung. Hier gibt es die Luftbilder in einem GIS in niedrigerer Qualität als auf den CDs, doch zum Vergleich mit GE reichen die allemal <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.geoportal.rlp.de/portal/karten.html">http://www.geopo...

Dienstag, 21. April 2009, 21:35

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Was is denn daraus geworden?

Zur oberen Ebene der Gerstfeldhöhe gibt es nicht all zu viel Unterlagen. Der Bunker wurde aufgegeben, da man im Inneren eben nicht mit einem Bagger arbeiten konnte und der Aufwand per Hand viel zu groß war, da immer wieder nasser Lehm nachgerutscht ist.

Donnerstag, 9. April 2009, 21:10

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Denkmal

Wie versprochen, ein paar Bilder von Dezember 2007 sowie September 2008: <!-- m --><a class="postlink" href="http://nighthidesnot.com/Fischbach/">http://nighthidesnot.com/Fischbach/</a><!-- m -->

Donnerstag, 9. April 2009, 10:42

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Denkmal

@ deproe Es geht hierbei um den Abriss des ehmaligen Sonderwaffenlagers der US Army in Fischbach bei Dahn: <!-- m --><a class="postlink" href="http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=49.065312,7.665389&spn=0.005146,0.009656&t=h&z=17">http://maps.google.de/?ie=UTF8&ll=49.06 ... 6&t=h&z=17</a><!-- m --> Weitere Infos und Bilder werde ich heute Abend einstellen.

Montag, 29. Dezember 2008, 22:56

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Info zu bekanntem HGS

Hallo, die Stollenanlage wurde bis in die 90er von der Bundeswehr genutzt und gehört heute soweit ich weiß dem Forst. Bilder von Innen habe ich keine.

Sonntag, 26. Oktober 2008, 19:18

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Seltsamer Stein

Klausie, kannst du mir vieleicht die genaue Stelle nennen ( per PN)? Standen da in der nähe vieleicht Orange-Weiß bzw. Rot-Weiße Pfosten? Könnte eventuell eine Pipelinemarkierung sein, die Abkürzung PL gibt es in der Wasserwirtschaft meines Wissens nicht. Hydrant wäre z.B. H, Schieber wäre W, Saugstelle S oder ganz ausgeschrieben usw..

Montag, 13. Oktober 2008, 18:59

Forenbeitrag von: »Firefighter«

ZU FireFighters Antwort !

Ok, ich gebe ja zu das ich etwas Aggressiv geantwortet hab und teilweiße Oberlehrerhaft. Nehms mir nicht böse aber ich hab mich nur deinem Stil angepasst. Hobbyschrauber kann ich da teilweiße zustimmen, wer weiß ob der "Führer" jemals wirklich was mit der Anlage zu tun hatte... Zu dem Preis von 8 Millionen $ kann ich nichts sagen, aber da gebe ich dir Recht, eigentlich wurden sämtliche Bauprojekte der Streitkräfte in Deutschland in DM angegeben. Die Grundfläche könnte stimmen, das gleiche steht ...

Freitag, 10. Oktober 2008, 08:21

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Re: ST. Martin ( Nato Bunker )

Hallo tacEval, zunächst mal ein Herzliches Willkommen hier, mich dürftest du schon aus dem CW-Forum kennen. Zitat von »"TacEval"« 4. Unser Führer ( nicht Hitler ....) erzählte : Dies sollte ein Kommunikationsbunker der NATO werden ! Hä 3000 qm für Kommunikationseinrichtungen ??? Und die Baukosten ca. 8 Millionen Dollar ! Nicht DM ! Wenn du bei der Bundeswehr warst, dann sagt dir ja die Abkürzung GSVBw bestimmt was. Suche mal nach GSVBw Niederbrombrach und vergleiche das Layout mit der Anlage in ...

Dienstag, 7. Oktober 2008, 07:42

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Fischbach bei Dahn - Infosammlung

Naja, Bunker waren es keine, im grunde nur übererdete Lagerhallen aus Betonfertigteilen mit Stahltoren. Darin lagerten Betten und ähnliche Ausrüstung vom US-Hospital in Münchweiler. Von den Bauten gab es insgesamt 8 Stück: 2xHauenstein, 2xRuppertsweiler, Münchweiler, Merzalben, Schopp und Schmalenberg. Offiziell war der Name "UG WHSE" - Underground Warehouse, wobei das Underground natürlich nicht wirklich stimmt.

Montag, 15. September 2008, 16:27

Forenbeitrag von: »Firefighter«

Fischbach bei Dahn - Infosammlung

Meinst du das Sonderwaffenlager generell oder das Innere eines Bunkers? Die SAS ( so lautet die offizielle US-Abkürzung, Special Ammunition Storage Site ) gibt es ja heute noch, nur halt nicht mehr in der Form wie nach der Schließung 1993. Die Bunker und das Wachgebäude sowie zwei Kampfstände stehen noch, der Rest wurde abgerissen ( Wachtürme, sämtliche Zaunanlagen+Sicherung mittels Nahbereichsonar, die restlichen Kampfstände und die Wartungshalle) In einem der Bunker kann man das WADS teilweiße...