Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 20.

Montag, 1. April 2019, 17:54

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Suche Hilfe zur Bestimmung einer Westwall-Schranke

So, dank eines netten polnischen Kollegen bin ich jetzt viel schlauer. Genaue Bezeichnung gibt's wohl nicht, aber es ist eine Drehschranke mit Handauslösung, Gitterbehang und Baumarretierung. Die gab's mit Handauslösung, fernauslösung Drahtzug und elektrischer Auslösung. Im Ruhezustand war sie vorgespannt und rastete nach Auslösung selbsttätig im »Einfallpfosten« ein.

Montag, 25. März 2019, 16:50

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Suche Hilfe zur Bestimmung einer Westwall-Schranke

Hallöchen, hat irgendjemand nähere Infos zu diesem Schrankentyp? Gibt's noch häufiger in Polen vor allem an Brücken, war aber auch am Westwall an Panzersperren regelmäßig verbaut. Bezeichnung, Daten. Auch aussagekräftiges Bildmaterial ist gerne gesehen. 2 Bilder stammen hier aus dem Forum von deproe vor Jahren. Weiß leider den Zusammenhang nicht mehr. Ich hoffe, er hat nix dagegen, dass ich sie hier in dem Zusammenhang nochmal poste. Das andere hat ein Kollege von mir vor Jahren selbst gemacht. ...

Sonntag, 12. März 2017, 11:57

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Luftbild Wegsperre Westwall: Alternative Bilder? Beschreibung?

Hallo, anbei ein schlecht aufgelöstes Luftbild einer Westwallsperre. Die Schranke (??) sieht dabei ein bisschen aus wie die Symbole, die auf Wehrmachtskarten eingezeichnet sind. In dem Bereich liegen im Unterholz noch die Fundamente. Dort ist auch ein Stück rundes Rohr zu sehen, ca. 15cm Durchmesser… aus der Erinnerung vielleicht 5 mm stark. Funktion unklar. Auch in der Nähe: Fundamente einzelner Höcker, ohne sichtbare Streifenfundamente, wie sonst üblich. Das Gebiet führt in ein Waldtal im Bere...

Mittwoch, 19. November 2014, 19:57

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Luftbildauswertung: Straßensperre. Wer kennt sowas?

Zitat von »Stutta« Im Bereich der Weißenburgersenke sind an verschiedenen Stellen auch solchen Schanzarbeite zu sehen. stutta Hallo, hast du dazu auch Fotos? Ansonsten bleibt's vorerst ein Rätsel. @ Wa82: Danke für die PM. Aber nein, auf der Kriegsereigniskarte ist sowas natürlich auch nicht drauf. Das Bauwerk hat auch nur von ca. Okt 44-Juni 45 gestanden...

Sonntag, 19. Oktober 2014, 10:04

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Noch ein kleines Rätsel…

Hallo Martin, ich muss mich noch korrigieren: Stellungskarte habe ich nicht, nur die entsprechende Wehrmachtskarte. Vielleicht komme ich aber die kommenden Wochen dran, mal sehen. Nein, den Ort will ich hier nicht öffentlich posten. Ich hatte gestern einen Fachmann dazu befraget, der sich auch in der Region sehr gut auskennt, aber auch er hat so etwas noch nicht gesehen. Es sieht aus, als hätte die Sperre ein bewegliches Element… also eine Art Karren aus Beton, welcher über die volle Sperrenbrei...

Samstag, 18. Oktober 2014, 10:18

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Luftbildauswertung: Straßensperre. Wer kennt sowas?

Hallo Martin, ja. Eingetragen ist nur das Übliche: Also die Panzersperre ansich, sowie das Zeichen für eine Strassensperre, wie es an Überwegen üblich ist. Dahinter halt die Bunker. Nix Besonderes. Der runde Teil zeigt Richtung Feind, Grenz- bzw. Westwallgebiet, Entfernung zur Grenze ca. 6-8 km. Einsehbar? Hmm... die Straße liegt erhaben auf einem Berg. Also nur mittels Überflug, würde ich sagen. An der Stelle war (mir) keine größere Massivsperre bekannt. Aufnahmen sind von Ende 44/Anfang 45. Ka...

Samstag, 18. Oktober 2014, 09:50

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Luftbildauswertung: Straßensperre. Wer kennt sowas?

Hallo, kennt jemand so eine Bauweise einer kompletten Überbauung einer Straße? Gibt's da was aus der Literatur, Fotos? http://www.pikant-media.de/download/Stra…erre_Detail.jpg Es geht um eine Hauptverkehrsstraße. Im Vergleich steht nebenan ein Haus, welches ca. 5-6m plus Dach ist. Der Hügel…oder was auch immer das ist, ist also kein kleiner. Hinter der Sperre wurde wohl weiter betoniert und der Durchgang verengt. Zudem ist wohl ein Schützenstand oben auf… Danke schonmal für Eure Tipps und...

Sonntag, 23. März 2014, 12:41

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Höckerlinie St.Arnual: Was ist da los ???

Ja..und wie ist das jetzt im Allgemeinen so? Stehen solche Westwallanlagen nicht mittlerweile unter Denkmalschutz? Wäre doch echt schade... neben dem bekannten Stück am Tabaksweiher ist das das einzige erhaltene Stück meines Wissens nach im Weitraum Stadtgebiet Saarbrücken. Sonst kann man nur noch vereinzelte Fundamentreste finden…

Sonntag, 23. März 2014, 10:23

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Höckerlinie St.Arnual: Was ist da los ???

Hier mal zwei Bilder, wo sie noch im idyllischen Wald »schlief«…

Sonntag, 23. März 2014, 10:14

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Höckerlinie St.Arnual: Was ist da los ???

Hallo, gestern durch Zufall im Vorbeifahren gesehen: Ein ca. 50-70m langes Stück Höckerlinie, dass bislang der Normalbevölkerung weitgehend unbekannt war, ist nun sei 70 Jahren das erste Mal wieder frei zugänglich und für alle sichtbar. Es liegt EIngang St. Arnual mitten Im Wohngebiet und lag früher direkt vor dem alten Saarbrücker (St. Arnualer) Flughafen. (Anmerkung: In der E-Bucht ist u.a. dazu gerade ein Luftaufnahme im Angebot) Meine Frage ist nun: Dürfen wir uns freuen… oder müssen wir bef...

Dienstag, 19. November 2013, 21:21

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Re: Ich hätte da…

Bitte deswegen keine PM's mehr, hier wurde bereits eine gute Übereinkunft gefunden. Hier kann also zu!

Donnerstag, 14. November 2013, 18:15

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Ich hätte da…

ein Schenk– , lieber aber Tauschvorschlag. Hi, habe ein Gusskopf eines bekannten Gesichtes der jüngeren Geschichte bekommen. Sich wehren nutzte nix, sonst wäre der »Gönner« beleidigt gewesen und schließlich interessiere ich mich ja für so etwas, meinte man. Das Ding war mal em Opa…(nicht meinem ) und fand sich im Keller. War wohl Teil eines größeren Wandbildes und stammt angeblich entweder aus der Halberger oder Völklinger Hütte. Nun… ich kann nix damit anfangen und überlege schon wie »er« am Be...

Dienstag, 12. März 2013, 09:33

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Re: Gefunden: Minihöcker...was ist das?

Hi Männers, ja…ich weiß schon, wie das alles auszusehen hat. Unten mal zwei Bilder fast direkt bei mir um die Ecke… Zu dem oben geposteten Verdächtigen: Da es wohl bei niemandem »Klick« macht…scheint es wirklich ne »Niete« zu sein. Also belassen wir es dabei. Mir ist das Ding halt aufgefallen, ich fand's interessant und wie gesagt..rein vom Material und Aussehen her würde es passen. Danke für's Brainstormen…

Montag, 11. März 2013, 14:05

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Re: Gefunden: Minihöcker...was ist das?

Zitat von »"Enrico0711"« Ist das nur ein einzelner, lose auf dem Boden liegender Betonbrocken oder ist er fest in der Erde drin? Hi Enrico, lose, lag so auf der Seite unter Gestrüpp. Habe ihn für's Foto aufgerichtet und nacher wieder brav in seine Ursprungsposition verfrachtet.

Montag, 11. März 2013, 08:59

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Re: Gefunden: Minihöcker...was ist das?

Zitat von »"Alex"« Hallo Wandersmann, Es ist m.e. zu klein und würde, wenn es nur mit einem Stück Eisen an irgend einem Fundament befestigt worden wäre höchstens einen Kradmelder aufhalten, dies auch nur wenn er direkt drauf fährt und stürzt . Ich denke das ist Schutt oder ein ziviles Hindernis. gruß Alex Hallöchen, Haha… jaja…schon klar. O.K. …sieht also nicht so aus, als wäre es ein bekanntes Standardteil irgendeines Kataloges. MIch machten zwei Sachen stutzig: EInerseits die Form, es hat wir...

Sonntag, 10. März 2013, 19:08

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Re: Was ist das?

Hallo Saska.... wow..vielen Dank. Ist ja echt ein Ding... Ich weiß, dass das hier für Bodenfunde nicht die erste Wahl ist, aber das hier war totaler Zufall, ich gehe weder sondeln noch sonstwas. Ich war nur gestern mit der Oma a bisserl im Wald spazieren..und siehe da...da lag das keine 3 Meter neben dem Weg an einem Baum. Aber jetzt bin ich ja schlauer.. Danke nochmal Patrik

Sonntag, 10. März 2013, 13:54

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Re: Vorschlag: Kataster bekannter Höckerlinien

@ nerbi… 3 Fragen: 1. Seid Ihr / Du nur auf der Suche nach vollständig erhaltenen Sterckenabschnitten, oder auch nach Fundamenten bzw. ursprünglicher Verlauf? 2. Wie sieht's aus mit Angst um Demontage / Raubbau? Ich find's nämlich schön, wenn z.B. das ein oder andere Zaunteil auch noch in einem Jahr da steht, wo's hingehört. 3. Und noch eine Frage zu den Bildgrößen: Man kann ja hier nur 130 Kb hochladen… aber wenn ich die Screenshots zusammenknüppele auf diese Größe, ist (fast) überhaupt nix meh...

Sonntag, 10. März 2013, 12:12

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Was ist das?

Hi nochmal, neu hier und gleich zwei "UFOs".. Das Ding hatte ich gestern entdeckt. Dachte zuerst an eine Munitionskiste oder ähnliches, da man nur die Oberseite und an der Seite den Tragegriff erkennen konnte. Aber das Ding scheint eine Art Reservebehälter zu sein, ggf. Kühlwasser, Öl, o.ä. Es hat einen Einfüllstutzen und auf der anderen Seite Anschlüsse bzw. ein Ventil, oder ähnliches. Weiß nicht, wo ich das sonst mal zeigen soll, daher nun hier... :

Sonntag, 10. März 2013, 11:51

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Unn... noch a Saarlänner...

"Hallo" an alle, habe eben meinen ersten Thread mit Vorstellung an anderer Stelle geschrieben, trotzdem hier nochmal kurz: Ich bin aus dem Saarland, 42 J., und war in er Vergangenheit sporadisch hier als Mitleser unterwegs. Ich bin nun kein so ein Enthusiast, der sich mit den versch. Bunkertypen, Bauteile etc. beschäftigt...doch es interessiert mich, wie die Landschaft bezüglich Westwall in meiner Region wohl damals ausgesehen haben mag. Daher habe in den letzten Monaten so manche Stunde in mein...

Sonntag, 10. März 2013, 11:44

Forenbeitrag von: »wandersmann«

Gefunden: Minihöcker...was ist das?

Zunächst einmal ein "Hallo" an alle, ich bin aus dem Saarland und war in er Vergangenheit sporadisch hier als Mitleser unterwegs. Ich bin nun kein so ein Enthusiast, der sich mit den versch. Bunkertypen, Bauteile etc. beschäftigt...doch es interessiert mich, wie die Landschaft bezüglich Westwall in meiner Region wohl damals ausgesehen haben mag. Daher habe in den letzten Monaten so manche Stunde in meiner Freizeit damit verbracht, den genauen Verlauf der Panzersperre von Saarbrücken Mitte (DFG) ...