Sie sind nicht angemeldet.

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. März 2010, 08:29

Schau mal bei ebay oder amazon vorbei. Manchmal hat man auch Glück und findet sein Buch "Zweibrücken am Westwall" auf Flohmärkten, Haushaltsauflösungen usw.


MfG
Martin
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

Frank__

Fortgeschrittener

Beiträge: 274

Wohnort: PS

Beruf: Rohrverbieger

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 4. März 2010, 19:55

Hallo Kutscher
schau mal HIER

Gruss
Frank

23

Freitag, 12. März 2010, 14:13

Zitat von »"Stutta"«



Also Herr Lauer ist sicher kein Nazi.

Stutta


schilder_20.gif

Stutta

Profi

Beiträge: 1 147

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

24

Freitag, 12. März 2010, 14:37

Lese bitte vor Deinem ersten Beitrag auf dieser Seite weiter!

25

Donnerstag, 3. Juni 2010, 17:32

Gib doch mal in Google folgendes ein: helmut lauer nazi. Dann weisst du mehr.

Stutta

Profi

Beiträge: 1 147

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 3. Juni 2010, 18:17

Na hörmal, Du kannst so einen Text aus den Internet nicht als bare Münze nehmen, aber wer den Unterzeichner kennt weiß auch das dem seine Ansichten auch nicht immer gerade das ware sind.
In ZW werden unliebige Personen leicht an den Pranger gestellt. Das geht leider schon einge Jahre so.
Im Übrigen, wenn ich alle die mich schon eine Nazi genannt haben, nur weil ich mich für den Erhalt von Westwallbunker einsetze, in einen Raum sperren müsste, sollte das ein großer Raum sein, oder ich bekäme die Tür nicht zu.
Also vorsicht mit solchen Aussagen von scheinheiligen oder Angeblichen Demokraten.
Zugegeben Lauer hat mache Ansichten dich auch ich nicht mittragen möchte.


Stutta

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

27

Freitag, 4. Juni 2010, 11:28

Zitat von »"kutscher"«

Gib doch mal in Google folgendes ein: helmut lauer nazi. Dann weisst du mehr.


:lol: :lol: :lol:
Eigentlich kann ich mich Stutta nur anschließen. Wenn ich überlege, wie oft wir bei der Restaurierung des WW-Museum BZA von irgendwelchen Vögeln als Nazis und braune Kameraden betitelt wurden...
Die Seite der Antifa würde ich persönlich sowieso nicht für bare Münze nehmen!! Diese Leute sind mir mit ihrer Meinung genauso herzlich unsympathisch wie die Gegenseite! Gerade dieser Mensch aus Zweibrücken, der sich ja selbst eigentlich als Vorzeige-Demokrat bezeichnet, sollte mal überlegen wo wir leben?!?! Richtig, in einer sogenannten Demokratie! Und da gehört ja auch die Meinungsfreiheit dazu... deshalb, jedem seine Meinung! Man kann dann ja auch die verschiedenen Standpunkte diskutieren! Wenn jeder die gleiche Meinung hätte, wäre es ja auch langweilig!!!

MfG

Martin (der jetzt erstmal ein Friedensräucherstäbchen ansteckt!) :lol: :lol:
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

Ralph

Schüler

Beiträge: 73

Wohnort: Merzig

Beruf: Elektroniker im Sicherheitsbereich

  • Nachricht senden

28

Freitag, 4. Juni 2010, 22:04

INsgesamt ein sehr schwieriges und komplexex Thema, um es mal vorsichtig auszudrücken. Es ist leider heutzutage sehr, sehr schwierig NICHT in eine gewisse Ecke gesteckt zu werden, egal auf welcher Seite des Horizonts die Ecke liegt. Das liegt leider oft an diversen "Gründen":

- Die Leute brauchen wie es scheint "Schubladen" in die sie die Leute stecken können.

- DIverse Leute lassen sich unbewusst sehr schnell beeinflussen, egal von welcher Motiven aus auch immer.

- Viele Leute brauchen eine Art "Täter" egal wo er herkommt, egal was er macht, hauptsache einer ist Schuld.

- Viele Leute "fressen" einfach alles was man ihnen vorlegt, ohne selber nachzudenken.....
"normal" reden, und dann eine gemeinsame Lösung finden die beiden Parteien gefällt :-)

Sprich: Miteinander, statt gegeneinander!
http://www.festungsfreunde-saarland.de/

hafra

Fortgeschrittener

Beiträge: 180

Wohnort: Göttingen

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

29

Samstag, 5. Juni 2010, 15:11

gelöscht

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 22. Juni 2010, 01:06

das aufzeichnungsbuch muß man sich jedenfalls zu gemüte gezogen haben

und wenn ich dann auch höre, dass die qualität nicht stimme, dann sollte sich der beklagende mal überlegen, von wann es stammt

das einige sachverhalte den änderungen obliegen, dass wissen wir doch alle, sobald es um jahrzehnte geht, sowieso :wink:
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

Stutta

Profi

Beiträge: 1 147

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:33

Nun wir sollten nicht vergessen, das wir selber immer mal wieder in die rechte Ecke geschoben werden.

Schießlich "verehren" wir Nazi- Denkmale.

Deswege ist die Diskusion hier nicht so verkehrt, gehört zum Thema.


stutta