Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 23. Oktober 2012, 10:38

Kabelsäule ?

Hallo zusammen,

kann mir vllt. jemand etwas über die Verwendung des auf den Bildern zu sehenden Teils sagen? Rainer und ich sind am WE bei unserer Tour darüber gestolpert und waren uns nicht ganz sicher, was sein eigentlich Zweck gewesen ist ( mittlerweile dient es zur Sammlung von Leergut :evil: ). Es lag im Bienwald ca. 30 Meter neben einem Bunkerpaar, in einer Linie mit weiteren Bunkern, die aber gut 250-300 Metern weit weg lagen. Ich habe mal auf Kabelsäule getippt( gab es ja in unterschiedlichsten Ausführungen und teilweise ja auch sehr kreativ gebaut ), was aber aufgrund seiner ungünstigen Lage nicht wirklich viel Sinn machen würde... Es ist ca. 1,10 x 1,10m. breit und gut 1 Meter tief, hat aber auf einer Seite den zu sehenden Absatz. Wie man an den Resten noch erkennen kann, hatte das Teil eine ca. 1,50 Meter lange / 60-80 cm. hohe "Mauer" angehängt.

So und jetzt kommt ihr.... :)

Merci vorab für eure Hilfe und Meinung.

Enrico
»Enrico0711« hat folgende Dateien angehängt:

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 08:53

Re: Kabelsäule ?

Hallo

Mit Fernmeldetechnik hat das nichts zu tun. Eine Kabelbrunnen ist es nicht und eine Kabelsäule schon gar nicht nicht.

Wie auf dem zweiten Bild ersichtlich wird, handelt es sich hier um lumpigen Beton, der zwar Armierung aufweist, aber ziemlich schlampig gemacht wurde. Auch die fortführende Seitenmauer passt nicht hierzu. auch fehlen die Aufnahme der Abdeckklappe, reste von Steigeisen, Halterung für Verteilerkästen etc. Spricht alles gegen die Standardbauten der Fernmeldetruppe.

Vermutlich ist es ein Rest von einem Opjekt, welches die Truppe in Eigenregie während des Sitzkrieges errichtet hat. Da wurden ja viele Unterkunftsbaracken gebaut, zum Teil auch mit gemauertem Kamin für Heizöfen. Könnte sein, dass es hierfür die Fundamentreste sind.

Grüße Saska
"If you are going through hell, keep going"
Winston Churchill
"Davon geht die Welt nicht unter, sieht man sie auch manchmal grau..."
Zarah Leander

3

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 14:17

Re: Kabelsäule ?

Hallo Enrico,
Obwohl es auf dem ersten Blick einer Kabelsäule ähnelt, scheint das hier doch etwas anderes zu sein.

Mir sind auch öfters im vorderen Stellungsbereich im Bienwald solche kleine "Behälter" aus Beton aufgefallen, die als Kabelsäule keinen Sinn ergeben. Auffälligerweise zeigen sich im Innern manchmal sehr glatte Abdrücke, als wäre ein Schrank aus Stahl dadrin gewesen. Das würde den schlechten Erhaltungszustand erklären: Der Stahlschrank wurde verschrottet.
Die Aufteilung zwischen einem kleineren und einem größeren, tieferen Fach erinnert mich an Lagerstellen für relativ kleine Mengen Sprengmittel: Das größere Fach für den Sprengstoff, das kleinere als separates Schließfach für die Zünder.

Nun macht Sprengstoff zum Ausschachten von Baugruben im Bienwald keinen Sinn, weil der Boden erst in größerer Tiefe Fels aufweist. Ich kann nichts beweisen, aber ich habe mal vermutet, mit diesem wenigen Sprengstoff lassen sich im Bedarfsfall auch schnell Bäume umlegen um Waldwege gegen Fahrzeuge zu sperren.

Beste Grüße
Patrice

4

Dienstag, 20. November 2012, 13:33

Re: Kabelsäule ?

Hallo
Für einen Kabelsammelpunkt viel zu nahe an der ersten Linie. Soweit ich feststellen konnte sind in der betreffende Gegend die Verteilungen oft mit in einem Bauwerk gewesen. Mann findet an verschiedenen Ruinen mehrere Kabelzuführungen noch, in diversen Stärken. Sehr gut noch zu sehen z.B. im WH 316 Saarbrücken.
LG
Wer Schreibfehler findet darf diese gerne behalten.

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. November 2012, 19:57

Re: Kabelsäule ?

Zitat von »"Siegelsbacher"«

.....Soweit ich feststellen konnte sind in der betreffende Gegend die Verteilungen oft mit in einem Bauwerk gewesen.......
LG


Das wurde laut den Berichten und Gedanken der Fernmeldetruppe der Festungspionierstäbe am Westwall im vorderen Bereich bzw. im Festungskampffeld auch so vorgesehen bzw. wenn irgendwie möglich unbedingt angestrebt. Einen besseren Schutz vor Artillerietreffern gabs nämlich damals nicht und es ersparrte gleichzeitig auch den Bau externer Bauwerke und sparrte Kosten. Auch war eine durchgehende Bewachung im Mob.Fall und trockene Unterbringung der Verteilerstelle so am besten gewährleistet.

Du erwähntest das das gezeigte Objekt zu weit vorne liegt. Darf ich fragen wie weit es denn "zu weit vorne liegt" oder wie nahe an der vordersten Kampflinie der dortigen Stellungslinie?

Grüße Saska
"If you are going through hell, keep going"
Winston Churchill
"Davon geht die Welt nicht unter, sieht man sie auch manchmal grau..."
Zarah Leander

6

Freitag, 23. November 2012, 17:07

Re: Kabelsäule ?

Hallo
Genaue Ortsangabe bekommste per PN
Gruß Rainer
Wer Schreibfehler findet darf diese gerne behalten.

Johann the Ghost

Fortgeschrittener

Beiträge: 403

Wohnort: Bad Schönborn

Beruf: Platzmeister

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 19:12

Re: Kabelsäule ?

haha das teil hab ich au gesehen am sonntag nur mit mehr schnee! was ich auch gefunden hab und auch verwirrend finde ist das ich bei nem bunker direkt vor der eingangsscharte ein loch im boden ist und zwar ca 50*50cm ca 80cm tief und mit ziegelsteinen ausgemauert ist wer kann helfen? wenn ichs schaff setz ich später noch bilder rein
"In drei Tagen an die Maas, am vierten Tag über die Maas!"

Si vis pacem para bellum

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 19:37

Re: Kabelsäule ?

Zitat von »"Johann the Ghost"«

haha das teil hab ich au gesehen am sonntag nur mit mehr schnee! was ich auch gefunden hab und auch verwirrend finde ist das ich bei nem bunker direkt vor der eingangsscharte ein loch im boden ist und zwar ca 50*50cm ca 80cm tief und mit ziegelsteinen ausgemauert ist wer kann helfen? wenn ichs schaff setz ich später noch bilder rein


Sturmwasserschacht mit fehlender Gitterrostabdeckung

Grüße Saska
"If you are going through hell, keep going"
Winston Churchill
"Davon geht die Welt nicht unter, sieht man sie auch manchmal grau..."
Zarah Leander

9

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 23:17

Re: Kabelsäule ?

Aber Johann das wusstest Du doch, dort sind wir ja schon vorbeigelatscht und ich hab Dir damals es erklärt was das für ein Schacht ist. Nur damals war der Schacht voll Wasser.
Wer Schreibfehler findet darf diese gerne behalten.

Johann the Ghost

Fortgeschrittener

Beiträge: 403

Wohnort: Bad Schönborn

Beruf: Platzmeister

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 10:18

Re: Kabelsäule ?

danke saska und siggi ich bin au nich mehr der jüngste! meiner kleinen hats richtig spaß gemacht nur das mit halb sechs aufstehn versteht sie nicht und passt so garnicht in ihre weltordnung!! sonntag tour?!?
"In drei Tagen an die Maas, am vierten Tag über die Maas!"

Si vis pacem para bellum

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 23:46

Re: Kabelsäule ?

Zitat von »"Johann the Ghost"«

danke saska und siggi ich bin au nich mehr der jüngste! meiner kleinen hats richtig spaß gemacht nur das mit halb sechs aufstehn versteht sie nicht und passt so garnicht in ihre weltordnung!! sonntag tour?!?


Kein Problem und immmer wieder gerne. Einfach nur Fragen :-)
"If you are going through hell, keep going"
Winston Churchill
"Davon geht die Welt nicht unter, sieht man sie auch manchmal grau..."
Zarah Leander