Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

pavel

Schüler

  • »pavel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Wohnort: Zwischen Karlsruhe und Rastatt

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juni 2014, 23:15

Frage zur Bezeichnung der Bloc's einer Ouvrage

Hallo,
bis jetzt war ich der Meinung, daß die Bloc's einer Ouvrage einfach durchnummeriert worden sind. Neulich habe ich aber auf einer Projektskizze des Werkes Hochwald Bezeichnungen gefunden (auf den Seiten von lignemaginot.com), die zu der Nummer einen Zusatz "bis" oder "ter" aufweisen. Wenn ich die Skizze richtig interpretiere, gab es (oder war geplant) demnach einen Bloc X und einen Bloc X bis bzw. Bloc Y und einen Bloc Y ter, also wurde zwei Bloc's die selbe Nummer zugewiesen, davon jedoch eine mit Zusatz.
Nun meine Frage an die Ligne-Maginot-Spezies: was bedeutet der Anhang "bis" bzw. "ter", und gab es tatsächlich räumlich getrennte Bloc's mit gleicher Nummer aber unterschiedlichem Zusatz?

Grüße
pavel

Beiträge: 637

Wohnort: Besseringen

Beruf: Studienrat

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Juni 2014, 09:01

Hallo,

"bis" und "ter" sind Zahlwörter. Sie stehen für "zwei" bzw. "drei".
In Frankreich gibt es das beispielsweise oft bei Autobahnausfahrten oder Hausnummern (z.B. Sortie 2bis)
Bei uns in Deutschland hingegen wird eher mit Buchstaben gearbeitet (z.B. Hausnummer 10a)
Stell dir das also so vor, dass du einen Bloc X und einen Bloc Xa sowie einen Bloc Y und einen Bloc Yb hast.
Nach der Sprengung sind alle Bunker gleich.

Die Anderen stehen im Saarland

pavel

Schüler

  • »pavel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 154

Wohnort: Zwischen Karlsruhe und Rastatt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Juni 2014, 21:46

Hallo BOOnfire,

vielen Dank für die Aufklärung. Die Auflösung ist simpel, typisch französisch.
Jetzt stellt sich aber die Frage, in welchem Zusammenhang standen die Bloc's mit gleicher Nummer, warum hat nicht jeder Bloc eine eigene Nummer erhalten?

Grüße
pavel

4

Donnerstag, 19. Juni 2014, 17:50

Darauf gibt es keine klare Antwort da jede Direction de Travaux ihre eigenen Nummerierungssysteme für die Planung benutzte. Die DdT Metz-Est benutzte z.B. die bis und ter Nummerierung für Blöcke welche als “Varianten oder Bauten der 2. Phase“ gedacht waren. Andere benutzen nur Buchstaben... (Quelle:Blaue Bibel, Truttmann). Da es sich dabei daher um ein Sytem ohne System handelte :wink: wo lokal jeder gemacht hat was er wollte ist es müßig sich darüber den Kopf zu zerbrechen. :)
Grüße,
Martin

Mein neues Buch mit Marc Romanych: "42cm "Big Bertha" and German Siege Artillery of WWI" aus der Reihe "New Vanguard" jetzt im Handel erhältlich.

Ähnliche Themen