Sie sind nicht angemeldet.

Vimoutiers

Schüler

Beiträge: 120

Wohnort: Freiburg

Beruf: EDV-Berater, Historiker

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 26. September 2007, 20:18

Re: Dritter Geschuetzbunker Im Hardtwald

Zitat von »"Saska"«

Hallo Zusammen,

also den dritten Geschuetzbunker R30 im Hardtwald braucht ihr erst gar nicht zu suchen Jungs, denn es gibt ihn nicht mehr!! Auch der zugehörige Unterstand ist weg. Beides Opfer der späten 80iger.

Die beiden Anlagen lagen einiges hinter den noch vorhandenen Anlagen, nach rechts versetzt. Wer im Besitz des Befestigungskartenatlases des Westwalls ist, wird mir folgen können.Gruende dafuer waren artillaristischer Natur, welche auf den Ablauf beim Abschuss zurueckzufuehren sind.

Gruess Saska


Hi Saska,
schon klar, dass die weg sind - und mit rechts meinst du wohl östlich der anderen Anlagen; genaugenommen südöstlich direkt an der L566.

Ich bin zwar Artillerist - aber was meinst du mit "Gruende dafuer waren artillaristischer Natur, welche auf den Ablauf beim Abschuss zurueckzufuehren sind."?
Gruß
Sebastian

Saska

Profi

Beiträge: 1 367

Wohnort: Von der Arktis bis zum Oberrhein

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 26. September 2007, 21:16

Re: Dritter Geschuetzbunker Im Hardtwald

Hi Saska,
schon klar, dass die weg sind - und mit rechts meinst du wohl östlich der anderen Anlagen; genaugenommen südöstlich direkt an der L566.


Nun ja, anscheinend wars wohl doch nicht so klar - ansonsten hätte ja niemand danach gesucht..............

Nun einem Barbarajuenger brauche ich dann wohl die Bedeutung eines Arbeitsgeschuetzes nicht weiter zu erklären. Das stand da nämlich drinn.


Zu gleich!! und Gruesse Saska

Vimoutiers

Schüler

Beiträge: 120

Wohnort: Freiburg

Beruf: EDV-Berater, Historiker

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 26. September 2007, 21:44

Re: Dritter Geschuetzbunker Im Hardtwald

Zitat von »"Saska"«

Nun ja, anscheinend wars wohl doch nicht so klar - ansonsten hätte ja niemand danach gesucht..............


Ich dachte, das wäre aus meinem Text vom 9.9. rübergekommen. :(
Aber anyway, jedenfalls ist jetzt klar, was mit den beiden Teilen passiert ist. Jedenfalls hab ich so ca 1990 zum ersten Mal danach gesucht, leider vergeblich.

Zitat von »"Saska"«

Nun einem Barbarajuenger brauche ich dann wohl die Bedeutung eines Arbeitsgeschuetzes nicht weiter zu erklären. Das stand da nämlich drinn.


Zu gleich!! und Gruesse Saska


Sooo war das gemeint. :)

auch dir ein dreifach kräftiges zu-gleich zu-gleich zu-gleich
Gruß
Sebastian

riki42ka

Schüler

Beiträge: 123

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. Oktober 2007, 18:24

weiss eigentlich......jemand....

weiss eigentlich jemand ob es fotos von diesen anlagen gibt, als sie noch nicht zerstört waren?

heute bei schönstem herbstwetter war ich mit dem fahrrad beim ettlinger riegel, in der nähe des div.-gef.-standes gestartet und bin zu den ari-bunkern geradelt. so am frühen sonntag morgen kommt das richtig gut... :D mit dem bike angekommen,waren schon einige mit hund,katz+maus unterwegs, aber ich konnte mir das alles mal in ruhe ansehen: eine gewaltig große anlage und um die so hinzusprengen muß jede menge bums-pulver da reingesteckt worden sein..:-)))))

die in der nähe liegenden ebenso gesprengten bunker dürften aber alles andere als rb 10 oder rb11 gewesen sein, weil ich den eindruck hatte, dass diese bunker viel größer sind,als andere rb10 die ich schon gesehen habe.
leider iss noch zuviel laub an den bäumen,sodaß ich bestimmt mal wieder an einigen interessanten weiteren prunkten vorbeigeradelt bin.

auf dem rückweg durch den ettlinger riegel hab ich dort dann noch einen mir bisher unbekannten gruppenunterstand gefunden......naja...andere suchen pilze......fg******

viele grüße direkt vom riegel.....
der riki

aupex

Fortgeschrittener

  • »aupex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 285

Wohnort: Bei Pforzheim

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 14. Oktober 2007, 19:40

Tja dann warst du derjenige, der uns heute das Gras plattgetrampelt hat...
Wir waren so um 11 uhr bei den Ari Bunkern und den dazugehörigen 11ern...
Tja knapp verpasst.
Den unbekannten Unterstand kannst du ja ins Programm für den 18. mit aufnehmen.

Gruss

Stefan

riki42ka

Schüler

Beiträge: 123

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

26

Montag, 15. Oktober 2007, 09:25

tztztzzzz

hi stefan........da haben wir ja echt pech gehabt. ich war so gegen 10.45 dort und bin dann mit dem radl wieder zum riegel zurück und heimgefahren.. :lol:
gruß
riki

aupex

Fortgeschrittener

  • »aupex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 285

Wohnort: Bei Pforzheim

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

27

Freitag, 19. Oktober 2007, 07:39

Hallo,
Als wir am So. im Hardtwald unterwegs waren haben wir ein Fundament(?) gefunden.
Die grösse beträgt ca. 2x8 m.
Für eine Baracke halt ich es zu schmal.
Anbei mal 2 Bilder
»aupex« hat folgende Dateien angehängt:
  • fun256.jpg (96,18 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. September 2020, 21:12)
  • fun257.jpg (94,83 kB - 19 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. August 2020, 20:35)

28

Freitag, 19. Oktober 2007, 07:57

Man müsste schauen wie tief das ist, vielleicht auch ein Löschbecken.

29

Freitag, 19. Oktober 2007, 08:46

Löschbecken habe ich auch spontan gedacht, wäre aber schon ziemlich klein.

Einkerbung könnte wenn es noch weitere gibt auf eine überdachte Konstruktion hindeuten.

Gruß,
Torsten

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

30

Freitag, 19. Oktober 2007, 14:42

Auf die Schnelle!!!

Hallo,

oder eine leichte Zwischenwand :!:
Mein Verdacht wäre, da kein breites Fundament, wie schon von aupex vermutet, eine Holzbaracke.
Das Schmale irretiert mich aber auch :roll:

Sind denn auf den Fundamenten Löcher oder Eintiefungen zu sehen?
Breite der Fundamente ca. 24 cm :!:

Auch ein kleines Wasserbecken mit Bewandung is drin.
Vielleicht ein Lagerschuppen.
Biste in der Nähe von einem Arbeits- oder RAD-Lager gewesen :?:
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

aupex

Fortgeschrittener

  • »aupex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 285

Wohnort: Bei Pforzheim

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

31

Freitag, 19. Oktober 2007, 15:34

Einkerbungen gibts mehrere.
Die wandstärke schätz ich mal auf 20 cm. (hab nix zum messen beigehabt)

In direkter nähe sind mehrere gesprengte Bunker (ca. 20-50m)
ca 100 oder 200 m weiter (laut meinem gedächtnis) die Bahnlinie.

Gruss

pavel

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Zwischen Karlsruhe und Rastatt

  • Nachricht senden

32

Freitag, 19. Oktober 2007, 23:21

Hallo aupex,
das Teil ist doch direkt hinter dem Wall der Ettlinger Linie, oder? Dort sind ja, wie du auch gesehen hast, eine Reihe gesprengter leichter Mannschaftsbunker. Die stammen aus der Zeit des Baubeginns des Ettlinger Riegels. Ich denke, daß das Fundament zu einem Material- oder Werkzeugschuppen gehört hat, an der Schmalseite links ist auch so etwas wie ein Eingang erkennbar. Vielleicht war das auch ein Wasservorratsbecken für die Betonarbeiten.

Gruß Pavel

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

33

Samstag, 20. Oktober 2007, 00:29

Hallo,

beim genaueren Hingucken habe ich festgestellt, dass diese "Einkerbungen" genau gegenüber stehen, also von Wand zu Wand. Je nachdem aus welchem Material die Wände waren, könnten die Schlitze wie auch Pavel meint zum einfachen Trennen der Räumlichkeit gedient haben. Ich geh mal stark davon aus, dass es eine Baustelleneinrichtung für die Bunker gewesen sein kann.
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

hotw

Schüler

Beiträge: 69

Wohnort: Baden

Beruf: Ex-Student ;)

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 18. August 2020, 18:51

Auch wenn das Thema schon uralt ist, heute bin ich endlich mal vorbei gekommen. Als kleiner Junge bin ich oft durch den Hardtwald nach Karlsruhe, aber inzwischen viele Jahre nicht mehr. Werds demnächst mal mit der Kamera und nicht mit dem Handy erkunden ;)
Will jemand mit?
»hotw« hat folgende Datei angehängt:
  • VKXK3067klein.jpg (419,51 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 13. September 2020, 21:12)