Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alex

Meister

  • »Alex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2007, 18:53

Die WMTS - Gastbericht

ein neuer, mächtiger Bericht ist online. Er stammt von einem Gastautor. An dieser Stelle vielen Dank. Ohne weitere Umschweife empfehle ich die Abhandlung zu lesen. Kommentare dürfen hier gerne gepostet werden.

:arrow: Zum Bericht
Ritter der Betonrunde

Anonymous

unregistriert

2

Donnerstag, 15. November 2007, 19:26

Sehr schöne Anlage, sehr schöner Bericht. Hut ab und Danke dafür!

Gruß Markus

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2007, 19:56

Klasse Bericht!! Sehr interessant und informativ geschrieben!!! liebe_133.gif

MfG
Martin
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

nikolaj

Meister

Beiträge: 2 045

Wohnort: Stuttgart

Beruf: selbständiger kaufmann

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2007, 20:26

schilder_10.gif

gruß nikolaj

5

Donnerstag, 15. November 2007, 23:01

x

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Dezember 2007, 15:53

Da ich in dieser Linie noch nich war, ist es für mich eine besondere Veranlassung, den wirklich inhaltsreichen und sehr bildlich dargestellten Bericht aufs Positivste zu begrüssen.
Was besonders beeindruckend is, das die umfangreiche Verbindung von historischen Ereignissen vorort ( zieht sich gekonnt wie ein "roter Faden" von der Erbauung bis nach dem Krieg durch ) und den dargestellten Bauten mehr als gelungen ist.
Faszinierend sind auch die ins Detail gehenden Aufnahmen - die Handhabung mit Bruchsteinmauerwerk zur Bunkertarnung oder die wirklich enge Raumaufteilung. Auch die Kartenauswahl und Zusammenstellung kann ich nur befürworten.
Bestimmt viel Recherche, viel Zeit, aber hat sich meines Erachtens gelohnt den Bericht hier zu veröffentlichen - Lob an Alex - is ja och nich immer ganz einfach alles zu sondieren - wissen wir ja selber.
Also insgesamt sehr aufschlussreich und empfehlenswert.
Für den Autor ein dickes "Hut ab" !!!
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

7

Montag, 10. Dezember 2007, 11:52

Hallo Alex,

sehr schöner Bericht, schöne Bilder. Danke dafür.

Aber.., wurde AH nicht am 30. Jan. 1933 Reichskanzler??

Gruß
Arno

Alex

Meister

  • »Alex« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 716

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Dezember 2007, 14:38

Zitat von »"Arno"«

Hallo Alex,

sehr schöner Bericht, schöne Bilder. Danke dafür.

Aber.., wurde AH nicht am 30. Jan. 1933 Reichskanzler??

Gruß
Arno


hallo Arno,

danke für den hinweis. der fehler war bekannt, hatte ihn nur noch nicht korrigiert. hab das jetzt aber nachgeholt. :wink:

Alex
Ritter der Betonrunde

9

Montag, 10. Dezember 2007, 15:37

Jetzt hat es doch einer gemerkt. :D Das Datum im Bericht, der August 1934 wird bei Historikern gerne genannt, da Adolf Hitler dort zum Reichskanzler und Reichspräsident von Hindenburg ernannt wurde. Erst durch diese Zusammenführung erlangte Adolf Hitler die volle Macht, sein Titel lautete dann Führer und Reichskanzler.
Si vis pacem, para bellum!

Mfg
Michael

10

Sonntag, 30. Dezember 2007, 14:04

Der Bericht ist sehr lobenswert und die beschriebenen Details sprechen dafür, dass man sich mit der Thematik intensiv auseinander gesetzt hat.
Auffällig ist, dass zum Thema "heutiger Zustand" keine Details aufgeführt werden, die von 2003 und danach datieren. Warum ist dies so? Ich hörte einmal, dass der neue Besitzer den Bunker wieder herrichten möchte. Ist dies korrekt? Wäre auch ein interessanter Fakt zum Nilkheimer Bahnhofsbunker ...

deproe

Meister

Beiträge: 2 243

Wohnort: Land Brandenburg

Beruf: Fachberater

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 30. Dezember 2007, 16:05

interessanter Aspekt - is dir was bekannt - 4 Jahre - dem historischen Abgleich kann das bestimmt nicht viel anhaben
bis dann gruß deproe

"Nicht kleckern, klotzen!"

12

Montag, 31. Dezember 2007, 14:22

Ich müsste mich informieren. Leider ist mir der Name des Besitzers entfallen. In der Gegend gab es einmal einen sehr interessierten Bunkerfreak, der aber dummerweise das Hobby gewechselt hat ... :cry:

13

Samstag, 1. März 2008, 18:46

Zitat von »"schnuffel"«

Ich müsste mich informieren. Leider ist mir der Name des Besitzers entfallen. In der Gegend gab es einmal einen sehr interessierten Bunkerfreak, der aber dummerweise das Hobby gewechselt hat ... :cry:


Hallo zusammen,
leider waren meine Nachforschungen bezüglich des heutigen Besitzers nicht von Erfolg geprägt. Sicher ist nur, dass die Deutsche Bahn das Bauwerk vor etwa fünf Jahren an eine private Person verkauft hat. :cry:

14

Freitag, 7. März 2008, 13:21

stimmt, Name ist bekannt, bin mir aber nicht sicher, ob der Besitzer genannt werden will. Momentan ist das Teil noch zugeschweißt. Im übrigen bin ich einer der Interessierten, die mal zwischen Klingenberg und Mainaschaff auf die Suche gegangen sind (und auch vieles wiedergefunden haben...) Ansonsten gabs mal ne WMTS Seite von ner Gruppe aus Gelnhausen, ist aber auch schon wieder ne Weile her. Falls also Fragen sind, soweit möglich helfe ich gerne

Gruß Struffel

coniurator

Schüler

Beiträge: 79

Wohnort: Main-Spessart-Kreis

  • Nachricht senden

15

Freitag, 12. Juni 2009, 22:24

Guten Tag,
an dieser Stelle wollte ich noch einmal darauf hinweisen, dass es zum vorgestellten Beitrag einen ergänzenden Artikel mit weiteren Hintergrundinformationen vom Arbeitskreis Bunkerforschung zur WMT-Stellung gibt:
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.west-wall.de/specials/WMTS/wmts1.htm">http://www.west-wall.de/specials/WMTS/wmts1.htm</a><!-- m -->

Schöne Grüße

16

Dienstag, 24. November 2009, 00:22

Hallo schnuffel

Zitat

Ich müsste mich informieren. Leider ist mir der Name des Besitzers entfallen. In der Gegend gab es einmal einen sehr interessierten Bunkerfreak, der aber dummerweise das Hobby gewechselt hat ...


Das ist so nicht ganz richtig !

Er ist immer noch aktiv, er hat sich nur aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Gruß Kabelbrunnen

17

Dienstag, 24. November 2009, 00:22

Hallo schnuffel

Zitat

Ich müsste mich informieren. Leider ist mir der Name des Besitzers entfallen. In der Gegend gab es einmal einen sehr interessierten Bunkerfreak, der aber dummerweise das Hobby gewechselt hat ...


Das ist so nicht ganz richtig !

Er ist immer noch aktiv, er hat sich nur aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

Gruß Kabelbrunnen


Ups gleich zweimal, Entschuldigung soll nicht wieder Vorkommen.