Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum West-Wall.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

landzknecht

Fortgeschrittener

  • »landzknecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Wohnort: Südpfalz (Bienwald)

Beruf: Hochstapler (Lagerist)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Juni 2006, 15:46

Was mann auf der Bunkertour so alles entdecken kann

Hallo zusammen,

bei einer meiner Bienwaldtouren stiess ich abseits der Wege auf diesen Buamriesen, dessen Alter ich auf ca. 500 Jahre einschätze.

Zum Größenvergleich habe ich meinen wasserdichten Hut auf die Wurzel gelegt (er wurde im Kofferraum von meiner Bowlingkugel überrollt und ist etwas zerdrückt)

Ist zwar nix zum Thema Westwall aber trotzdem interessant finde ich.
»landzknecht« hat folgende Dateien angehängt:
  • Eiche 2.JPG (47,18 kB - 88 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:21)
  • Eiche 1.JPG (46,54 kB - 92 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. Februar 2018, 11:59)
Gruß
Landzknecht
---------------
Der Westwall, dort wo die Geschichte in die Erde betoniert ist.

Westwall

Meister

Beiträge: 2 009

Wohnort: Südpfalz

Beruf: Öffentlicher Dienst

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Juni 2006, 20:09

Hi,
wo hast Du denn den schicken Hut her :wink:
Spass beiseite. Die Bilder sind richtig klasse. Wenn man die Augen ein bisschen offen hält und nicht nur Bunker sucht, kann man auch solche Naturdenkmäler finden. Klasse!!
MfG
Martin
Wer suchet der findet
Zu erreichen unter Skype: bunker-martin

Alex

Meister

Beiträge: 1 714

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Juni 2006, 18:16

das ist wirklich eine schöne entdeckung. ist aucxh mein motto: wer die augen aufhält findet immer was interessantes :wink: (was für ein klugscheschisener spruch 8) )

Alex

nikolaj

Meister

Beiträge: 2 045

Wohnort: Stuttgart

Beruf: selbständiger kaufmann

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. Juni 2006, 14:19

hallo zusammen!
und ich habe letzte woche am museumsbunker in bissingen getroffen.

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.neckar-enz-stellung.de/">http://www.neckar-enz-stellung.de/</a><!-- m -->

die feuersalamander sind leider immernoch ein zu seltener anblick.

gruß nikolaj
»nikolaj« hat folgende Datei angehängt:
  • Bild 003.JPG (114,85 kB - 86 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2016, 09:06)

nikolaj

Meister

Beiträge: 2 045

Wohnort: Stuttgart

Beruf: selbständiger kaufmann

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. Juni 2006, 18:57

..
»nikolaj« hat folgende Datei angehängt:
  • Bild 004.JPG (118,72 kB - 84 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2016, 09:06)

Alex

Meister

Beiträge: 1 714

Wohnort: Speyer

Beruf: Administrator von www.west-wall.de :-)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Juni 2006, 20:58

@nikolaj: das sind wirklich tolle aufnahmen. einen feuersalamander habe ich noch nie in freier wildbahn beobachten können. toll!

Alex

nikolaj

Meister

Beiträge: 2 045

Wohnort: Stuttgart

Beruf: selbständiger kaufmann

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Juni 2006, 17:07

hallo alex !

sei froh! der wollte mir gleich n' paar salamanderschuhe andrehen :D

mal ernsthaft ich habe leider auch ewig keinen mehr gesehen.
ich hoffe es gibt wider mehr von ihnen

gruß nikolaj

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Februar 2007, 16:41

Habe aus eine Bunker eine abgebrochenen Tropfstein, Stalagmit ist der der vom Boden wächst, mitgenommen und geschnitten.
Das Ergebnis hat mich einigermaßen überrascht.
Erst einmal die Dichteunterschiede. Eigentlich könnte man an den "Jahresringen" erkennen wann Regen und wann es Trockenzeiten hatte.
Und dann das Gewicht, sehr leicht. 204 g.
Leider ist das Stück nur ein Teil eines viel größeren, also nur noch ein Bruchstück, Mittelstück, das ich mitgehen ließ. Unten sieht man das da was fehlt.

Stutta
»Stutta« hat folgende Datei angehängt:

9

Dienstag, 27. Februar 2007, 20:15

@alex: doch du hast schon eine gesehen, letzten sommer/herbst, hintr BB im Stollen.

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.westwall3d.de">http://www.westwall3d.de</a><!-- m -->

Anonymous

unregistriert

10

Freitag, 20. Juli 2007, 19:17

Eiche.

Grüß Dich Landzknecht!
Auch wenn Du mich jetzt vielleicht am liebsten mit der Axt streicheln möchtest, aber ich hab da so meine Zweifel, ob diese Eiche 500 Jahre alt ist. Denn 1. haben die franz. Truppen im 18. Jhdt und auch nach dem 1. Wk so ziemlich alles an brauchbaren Nutzhölzer geschlagen und abtransportiert und 2. steht die Eiche, wie Du schreibst, im Bienwald, hat also sehr nasse Füße. Und dan wachsen so Bäume sehr schnell. Schau Dir mal die Kerle an der Lauter an!
Aber frag doch mal den zuständigen Förster, die wissen meistens sehr gut Bescheid über ihr Schätze. Es würde mich nämlich auch sehr interesieren, wie alt das Trum denn nun wirklich ist!
Gruß, Wolfgang.

landzknecht

Fortgeschrittener

  • »landzknecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 551

Wohnort: Südpfalz (Bienwald)

Beruf: Hochstapler (Lagerist)

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. Juli 2007, 10:01

Hallo Wolfgang,
die Eiche ist innen ein Stück weit hohl, villeicht war sie dewegen kein "brauchbares Nutzhoz" und blieb darum stehn? Falls Du Lust hast, können wir uns den Baum ja mal angucken, dann kannst Du dir selber mal ein Bild machen.

Edit: Ups, ich sehe gerade dass Du ja aus Trier kommst, das wäre wohl etwas weit "nur" wegen eines Baumes, aber im Spätjahr können wir ja ne Bäume & Bunker-Tour machen. :wink:
Gruß
Landzknecht
---------------
Der Westwall, dort wo die Geschichte in die Erde betoniert ist.

Anonymous

unregistriert

12

Samstag, 21. Juli 2007, 10:24

Baum- und Bunkertour!

Hallo Knecht dez Landez!
Stimmt, ich komme aus dem ach so fernen Trier. Aber den Bienwald habe ich mal ganz gut kennengelernt. Während meiner Zeit bei der glorreichen Deutschen Bundeswehr in Bad Bergzabern haben wir unsere Nato-Alarme immer im Bienwald verbracht. Und so manche andere sinnvoll verbrachte Übung :shock: ebenfalls. Außerdem war ich einige Jahre lang immer wieder mal zu Besuch auf der Bienwaldmühle. Soll heißen, ich werde, so es meine knapp bemessene Freizeit zuläßt, mal an einem WE in meine geliebte Pfalz kommen und Dich mit Fragen zu Bunkern und Bäumen im Bienwald löchern! :lol:
Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
Wolfgang.

13

Samstag, 21. Juli 2007, 10:34

x

Stutta

Profi

Beiträge: 1 145

Wohnort: Pirmasens

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

14

Samstag, 21. Juli 2007, 11:26

Na klar, Salamander sind lichtscheu, und nachtaktive Tiere. Also leicht verständlich das der umgehend kehrt gemacht hat.
Hat er nicht voller Unverständnis bei zurückkriechen den Kopf geschüttelt.

Walter

15

Samstag, 21. Juli 2007, 12:42

x

flowcatcher

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: Kraichgau

Beruf: hat goldenen Boden

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. August 2007, 20:45

ein kleines Sammelsurium abseits vom eigentlichen Forumsthema.
Aber eben auch ein nicht zu verachtender Bestandteil meiner Wochenenden :)

Gruß, der flow
»flowcatcher« hat folgende Dateien angehängt:
  • 1.jpg (52,7 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
  • 10.jpg (89,89 kB - 33 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
  • 2.jpg (63,01 kB - 31 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
http://www.tierheim-dallau.de

flowcatcher

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: Kraichgau

Beruf: hat goldenen Boden

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 26. August 2007, 20:47

Teil 2
»flowcatcher« hat folgende Dateien angehängt:
  • 5.jpg (73,69 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
  • 7.jpg (89 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
  • 8.jpg (78,9 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
http://www.tierheim-dallau.de

flowcatcher

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: Kraichgau

Beruf: hat goldenen Boden

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 26. August 2007, 20:49

Teil 3 und Ende
»flowcatcher« hat folgende Dateien angehängt:
  • 9.jpg (56,79 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
  • m.jpg (70,16 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
  • 3.jpg (114,94 kB - 32 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)
http://www.tierheim-dallau.de

19

Sonntag, 26. August 2007, 20:51

Da hätte ich auch noch ein Bild von einem Feuersalamander in einem Stollen :)

Gruß Sebi
»Firefighter« hat folgende Datei angehängt:
  • DSC_1803.jpg (132,78 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Dezember 2013, 00:32)

20

Sonntag, 26. August 2007, 22:26

Leider war ich nicht so erfolgreich, das Tier sah sehr verstorben aus. Das gelbe ist glaube ich kein Moos sondern ein Pilz. Diesen Pilz hatte ich gestern auch gefunden.
»Klausie« hat folgende Dateien angehängt:
  • Igel01.jpg (100,65 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 26. Februar 2014, 18:33)
  • Igel02.jpg (96,15 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Mai 2016, 09:07)
  • Pilz04.jpg (97,64 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 9. April 2017, 01:23)